Gesundheitshinweise

So können Sie sicher helfen:

Bevor Sie anderen helfen, schützen Sie sich selbst!

Wir bitte Sie, unsere Gesundheitshinweise zu beachten und umzusetzen. Diese orientieren sich an den Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V.

  • Eine der besten guten Taten derzeit: Beherzigen Sie die allseits kommunizierten Schutzmaßnahmen (Händewaschen, Abstand halten, kein Händeschütteln, Hustenetikette). Und weisen Sie andere darauf hin, dies auch zu tun. 
  • Klären Sie für sich selbst, ob Sie zu einer Risikogruppe gehören, aus einem Risikogebiet kommen oder im schlimmsten Fall an Covid-19 erkrankt bzw. mit dem Virus infiziert sind.
  • Ob man sich selbst angesteckt hat, kann am besten ein Arzt herausfinden.
  • Halten Sie sich an die entsprechenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und an die Anweisungen der zuständigen örtlichen Behörden.
  • Seien Sie Vorbild und bleiben Sie möglichst zu Hause.
  • Bleiben Sie aufmerksam – und das nicht nur in Bezug auf das Virus, sondern auch auf seltsame Anliegen und Korrespondenz oder Dating-Anfragen, die auf Missbrauch hindeuten und die Sie auch im Normallfall niemandem erfüllen würden! Das müssen Sie auch nicht in Zeiten von Corona. Bei Zweifeln melden Sie sich bitte bei uns: kontakt@fuerther-helfen.de
  • Vermeiden Sie insbesondere bei Einkäufen oder Botengängen den persönlichen Kontakt.
  • Klären Sie telefonisch oder digital, was eingekauft werden soll.
  • Regeln Sie im Vorfeld telefonisch oder online, wie und wo die Geld- und Warenübergabe erfolgen kann.
    Hierzu empfehlen wir, das Geld mittels eines Briefumschlages weiterzugeben.
  • Falls ein persönliches Gespräch unverzichtbar ist, halten Sie unbedingt zwei Meter Abstand.
  • Das Risiko der Verbreitung über die Einkaufstüte scheint gering zu sein, ist aber nicht prinzipiell ausgeschlossen. Daher sollten sich danach alle Beteiligten gründlich die Hände waschen.
  • Werden Sie nach Möglichkeit nur für einen Haushalt aktiv, damit können Sie mögliche Multiplikationsfälle reduzieren.
  • Wenn Sie Unterrichtshilfe von Kindern anbieten, dann bitte ausschließlich digital oder per Telefon.